Airfix Vickers Wellington Mk.IA/C in 1:72

Vorschau auf die Spritzrahmen von der Spielwarenmesse Nürnberg

Auf der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg präsentiert Airfix unter anderem eine Neuentwicklung der ganz besonderen Art mit der neuen Vickers Wellington Mk.IA/C.

Unser Dank geht an Darrel Burge von Airfix, der uns den Zugang zu den Spritzrahmen und die improvisierte Bestandsaufnahme des Modells ermöglicht hat.

Das Modell wird mit zwei Decalvarianten der RAF erscheinen.

Besonders an dieser Neuentwicklung ist neben der wirklich feinen Strukturierung der Außenhaut das Detailreichtum im Inneren des Modells. Die Strukturen wurden im Kompletten Rumpf dargestellt und erlauben den Bau eines hochdetailierten Modells komplett ohne Aftermarket- und Zurüstteile.

Diese wird es zwar garantiert geben, die Messlatte zur Aufwertung des Modells wird aber durch die Ausführung wesentlich höher anliegen, als sonst.

Die Spritzrahmen, die uns, bis auf die Klarteile komplett vorlagen, gewähren einen guten Überblick über den Detailierungsgrad:

Hier ein schönes Beispiel für die Feinheiten, die in die Strukturen eingearbeitet sind.

Natürlich gibts bei Licht auch immer etwas Schatten: Die Auswurfmarken an den Höhenrudern sind wegen der Textur sicherlich nicht so ohne Weiteres zu bereinigen.

Die durchgängige Rautenstruktur des Rumpfaufbaus geht bei den Fensteröffnungen einfach durch.

Wie schon bei der Walrus im letzten Jahr sehen wir hier wieder bei Airfix ein großartiges Kit entstehen, dass grade passionierten Modellbauern mit etwas Erfahrung einige Freude bereiten wird.
Sobald uns das serienreife Modell zur Verfügung steht, folgt eine ausführliche Vorstellung inclusive Klarteilen, Decals und Bauanleitung.

 

Karsten Schulz
Modellbaustammtisch Recklinghausen