Focke Wulf FW 190 A-5 lightweight fighter in 1:48 von Eduard 82143

Den BRASSIN-Motor und die Rumpf-MG für Eduards neue FW 190 A-Serie hat uns Michael Schröder schon etwas näher vorgestellt – was läge näher, als auch den dazugehörigen Grundbausatz einmal etwas detaillierter zu begutachten?
Wie schon bei der Bf 109 F- und G-Serie hat uns Eduard auch bei der neuen FW 190 A-Serie einen wahren „Multi-version-Kit“ in die Schachtel gelegt – eine Unmenge von Teilen werden für die A-5 gar nicht benötigt und wandern in die Teilebox:

Eduard nähert sich mit der Fw 190 A-5 langsam der A-8 Version, das heißt im Karton liegen zwei neue Rumpfhälften, die Motoraufhängung wurde bei der A-5 um 15cm nach vorne verschoben! Beim genaueren Betrachten fällt die neue Rumpfzugangsklappe für das Funkgerät auf…
… und die auffälligsten Merkmale sind also berücksichtigt worden, aber ehrlich alles andere hätte mich auch überrascht !

Die Rumpfhälfte sowie die Tragflächen sind also neu, der Rest ist bekannt und auf den sehr hohen „Eduard“ Standard,es ist also wiedermal das Rund rum sorglos Paket das wir Modellbauer so zu schätzen gelernt haben.

Und wie immer bei diesem Premium-Hersteller ist die Qualität der Teile über jeden Zweifel erhaben:

Für die exzellent transparenten Kanzelteile …

… liegen selbstverständlich, wie es sich für einen Eduard PROFIPACK gehört, selbstklebende Masken bei:

Und -ebenso selbstverständlich bei Eduard- es gibt natürlich auch eine Platine mit nützlichen Ätzteilen für unsere FW 190 A-5:
Die Bauanleitung:

Mit den beigefügten Nassschiebebildern …
… lassen sich insgesamt fünf Markierungsvarianten realisieren:

Schade, dass es nur Maschinen der Luftwaffe sind – wenigstens eine FW 190 A-5 in etwas exotischeren Abzeichen hätte ich mir schon gewünscht!
Für den extra Bogen mit den „Stencils“ …
… gibt es in der Bauanleitung ein gesondertes Blatt mit Hinweisen zur Anbringung:
Die Decals sind randscharf und ohne Versatz gedruckt, beinhalten auch die Skalen der Instrumente und sind selbstverständlich fehlerfrei und lesbar:

Fazit: Mal wieder ein Qualitätsbausatz aus dem Hause EDUARD, der alle bislang erschienen 48er FW 190-Kits in den Schatten stellt!

Erhältlich direkt im Eduard online-shop.
Michael Schröder, Emden