Fokker Dr.I Profipack von Eduard in 1:72 (# 7039)

Der wohl bekannteste Dreidecker, die Fokker Dr. I, findet sich im Programm eines jeden Herstellers – so auch bei EDUARD. Und neben den Dreideckern in 1:48 in der WEEKEND-  und PROFIPACK-Edition haben wir natürlich auch eineFokker Dr.I als WEEKEND-Edition in 1:72.
Was liegt näher, als den 1:72er Kit im „Richthofen-Jahr“ nochmals als PROFIPACK herauszubringen …

Nach dem Öffnen der parktischen Stülpkartonage lachen dem Modellbauer zwei Gussrahmen entgegen:


Die beiden Rumpfhälften von außen und von innen:

Im Inneren wird der Bausatz durch den Bogen mit Ätzteilen massiv aufgewertet:


Die drei Tragflächen…


… werden mit diesen beiden einteiligen Streben perfekt passend und stabil miteinander verbunden:


Der Oberursel Motor der Dr.I ist zwar ein wenig einfach gehalten …

… wird aber ebenfalls durch einige Photoätzteile aufgewertet:

Die „ganz Wilden“ unter uns werden sich jedoch erst mit dem Set 672139 für den Motor zufrieden geben.

Weitere Kleinteile der Fokker Dr. I:

Das hübsche Seitenruder weist eine sehr dezente Bespannung auf:


Für den Pilotensitz …

… hält Eduard auf dem Ätzteilebogen Gurte bereit:

Und wer mag, kann auch gleich den Sitz selbst ersetzen:


Auch für die ordentlichen Bausatz-MGs hält EDUARD auf der Ätzteilplatine Ersatz bereit:

Diese photogeätzten Kühlmäntel sehen einfach umwerfend aus!

Diese drei Tragflächenholme sind zwar beim Bausatz dabei, werden jedoch nicht benötigt:

Es handelt sich um die Tagflächenholme und die Reifen für die ebenfalls erhältliche STRIP-DOWN-Version mit Ätzteilen.

Der kleine Bogen mit den Nassschiebebildern …


… erlaubt die Darstellung von fünf deutschen Dreideckern – natürlich auch der unvermeidliche „Rote Baron“:

Die Bauanleitung ist -Eduardtypisch- präszise in der Teilezuordnung, graphisch sehr gut umgesetzt und geizt auch nicht mit detaillierten Farbangaben:

Und auf dem Titelblatt finden wir eine recht umfangreiche Info zum Vorbild:

Die Farben folgen -auch das „typisch Eduard“- dem Gunze Farbsystem:


Mir gefällt diese Wiederauflage als PROFIPACK-Edition ausnehmend gut und wenn ich auch nicht vorhabe, den „Roten Baron“ zu bauen, so bin ich doch dankbar, dass Eduard die Gelegenheit des Richthofen-Jahrestages nutzt, um uns mit dieser höchst willkommenen Wiederauflage zu erfreuen.

Erhältlich direkt im Eduard online-shop.

Dr. Michael Brodhaecker, Lingen