GAZ-A / Ford Model A in 1:72 von Zebrano 72109

Während der diesjährigen EuroModelExpo in Lingen blieb mein Blick an einer kleinen Schachtel hängen, die einen PKW der 1920er und 1930er Jahre auf einem Flugfeld zeigt.
Ob man da was draus machen kann?
Ohne groß zu überlegen, wechselten 12 Euro den Besitzer …

In der praktischen Stülpkartonage …
… finden sich zwei hellgraue Gussrahmen:
Die einzelnen Teile können sich wirklich sehen lassen!
Hier die beiden Karosserieteile nebst Kotflügeln:

Teile des Rahmens und der Unterbodengruppe:
Das Verdeck sowie die Fahrgastbodengruppe:
Die beiden Sitzbänke im Inneren finde ich auch gelungen:
Die Bereifung sieht klasse aus:
Und für die ganz Wagemutigen unter uns hat Zebrano sogar phorogeätzte Speichen bereitgestellt …
Wie schon in der Bauanleitung vermerkt: Deren Montage ist was für die Experten:
Mit dem Rest der Details sollten aber auch durchschnittliche Modellbauer wie ich es einer bin zurechtkommen:

Zusätzlich zu den hellgrauen Teilen liegt noch ein winziger transparenter Spritzling mit Windschutzscheibe und Heckfensterchen bei:
Und der Kühler des Ford/GAZ ist in Resin gefertigt:
Kühler, Ätzteile, Abziehbilder und Klarsichtteile sind separat in einer Tüte verpackt:
Die Bauanleitung hält zumindest eine kurze historische Einleitung parat …
… bevor dann der Bau auf einer DIN A4 Seite erläutert wird:
Für die etwas unspezifische Bemalung …
… liegt ein kleiner Bogen mit Nassschiebebildern bei:
Weißwandreifen als Decals? Mal schauen, ob das funktioniert!
Auffällig sind die beiden „POLICE“-Beschriftungen und das Kennzeichen „CPD 135“ – vielleicht Chicago Police Department? Wie wäre es mit einem actionreichen Al Capone-Diorama auf Chicagos Straßen?

Fazit: Eine perfekte Ergänzung für jedes Flugfeld der Roten Luftflotte oder auch als schönes Accessoire für eine kleine Vignette mit einem amerikanischen Postflieger.
Der Guss ist sehr gut ausgeführt, die Kleinteile bedürfen nur einer minimalen Versäuberung und ich hoffe mal, dass auch die Passung akzeptabel sein wird.

Erhältlich im online-shop von Modellbau König.
Dr. Michael Brodhaecker, Lingen