German Tank Destroyer Jagdpanther im Maßstab 1:72 Zvezda # 5042

Im Maßstab 1:72 gibt es schon so einige Bausätze des deutschen Jagdpanther – so seien hier nur die Kits von Italeri (ex Esci), Revell (neue Form), Dragon oder Trumpeter genannt.
Angesichts der ebenfalls erhältlichen „Wargaming“-Bausätze von Armourfast/Hät stellt sich wirklich die Frage:
„Braucht man tatsächlich NOCH einen Jadgpanther in 1:72?
Wir haben einen Blick in die ZVEZDA-Schachtel geworfen …

In der unpraktischen Faltschachtel (wohin mit den gebauten Komponenten oder dem lackierfertigen Modell?) finden sich zwei beige Gussrahmen, ein kleiner Spritzling mit den transparenten Teilen, zwei einteilige Vinylketten sowie die Bauanleitung und der kleine Decalbogen:

Die einteilige Bodenwanne schaut schon mal recht vielversprechend aus und garantiert schnelle sowie stabile Montage:

Der Spritzgussrahmen für den Kasematt-Aufbau, das Heckteil sowie einige Laufrollen:

Der Aufbau verfügt leider nur über geschlossene Luken – das ist aber dem Schnellbausatzprinzip geschuldet:

Die Heckpartie mit den angegossenen Staukästen:

Das separate Rückteil des Aufbaus und die Kanonenblende nebst Aufnahme:

Laufrollen und Federstäbe:

Der Gussrahmen mit der Aufbaubasis sowie weiteren Laufrollen und Anbauteilen:

Auch hier kann der Guss mehr als überzeugen und die bereits zu Gruppen zusammengefügten Werkzeuge garantieren einfache und schnelle Montage:

Bei den beiden Kettensträngen…

… die sehr gut detailliert sind …

… fallen sofort einige angegossenen Ösen die in´s Auge:

Und hier sieht man den Grund dafür:

Auf diese Weise kann die Kette perfekt, einfach und dauerhaft mit dem Laufwerk verbunden werden! Eine simple, aber unglaublich effektive Lösung! Hier könnten sich einige „Mitbewerber“ gerne ein Beispiel nehmen!

Die etwas unhandliche (weil aufgeklappt immerhin im DIN A3 Format!) Bauanleitung führt in zehn Bauschritten klar gegliedert und graphisch sehr gut umgesetzt durch die Montage unseres kleinen Jagdpanther:

Mit den Nassschiebebildern …

… lassen sich einige unterschiedlich nummerierte Jagdpanther realisieren:Puzig: Es werden bei gleicher Lackierung sowohl West- als auch Ostfront als Einsatzort angegeben:

Sozusagen generische Markierungen für alle Einsatzräume! Dies mag den Wargamern geschuldet sein, die so „ihre“ Jagdpanther in jedem denkbaren Szenario verwenden können – uns Modellbauer braucht es nicht zu stören und wer sein SdKfz 173 einer bestimmten Einheit zuordnen möchte, muss nach geeigneten Markierungen Ausschau halten! Ein paar Auswahlmöglichkeiten auf dem Decalbogen wären schon schön gewesen!

Fazit:
Dieser Bausatz überzeugt auf der ganzen Linie:
Zum Einen lässt sich aufgrund der „Snap-Kit“ Aufteilung in Windeseile ein wunderbares Modell für den Einsatz auf dem Wargaming-Spieltisch zusammenbauen;
zum Anderen hat er jedoch auch das Potential zu einem veritablen Spitzenbausatz!

ZVEZDA ist definitiv der Spagat zwischen „einfacher Montage“ und dennoch „detailgetreuem Bausatz“ gelungen und ich kann diesen Jagdpanther ohne „Wenn und Aber“ jedem Modellbauer empfehlen!

Erhältlich im online-shop von Modellbau König.

Dr. Michael Brodhaecker, Lingen