King of the Night 1:16 ICM (#16201)

ICM hat in 1:16 einen Herren in Spritzguß gegossen bei dessen Anblick einen das große Frösteln überfällt. Woher Sie den ominösen „King of the Night“ kennen und ob sich der Kauf der Figur lohnt verraten wir Ihnen in dem heutigen Artikel.

Reden wir nicht lange um den heißen Brei – der „King of the Night“ ähnelt frappierend dem „Night King“ aus der TV Serie „Game of Thrones“, die auf der Fantasy-Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin basiert. Von der TV Serie gibt es mittlerweile bereits 7 Staffel mit 67 Folgen, wobei 2019 die letzte Staffel folgen wird. Den „Night King“ könnte man als eine Art „unterkühlten Zombiekönig“ bezeichnen, der mit einem Heer von Untoten aus dem kalten Norden gegen die Reiche der Lebenden im Süden zieht, die aber mehr mit den eigenen Intrigen beschäftigt sind als mit der Bekämpfung nahenden Zombiearmee. Zum Glück gibt es ja aber noch eine freundliche Blondine mit 3 Drachen, der des öfteren mal ihre Oberkleidung abhanden kommt – Klar, dass die Serie zum Renner wird.

Der Bausatz wird in einer Klappbox geliefert, die nochmal mit einer Stülpbox abgedeckt ist. Beim Öffnen der Klappbox ist der erste Anblick etwas deprimierend, da die Gussäste in der Box etwas verloren wirken.

Fangen wir zunächst mit dem Sockel an. Dieser ist relativ einfach gestaltet, reicht aber als Basissockel vollkommen aus.Die Teile der eigentlichen Figur finden wir an einem grauen Gussast.Die Detaillierung ist ICM hier hervorragend gelungen was insbesondere beim Gesicht und den Händen zu erkennen ist. Der Guss ist absolut sauber und fehlerfrei. Störende Sinkstellen oder Auswerfermarker konnten wir keine erkennen.

Eine Idee um noch „mehr“ aus dem Bausatz herauszuholen: Die Augen auf bohren und mit Kristal Klear wieder modellieren und den Kopf von innen mit blauen LEDs ausrüsten um den kalten Blick des Königs wiederzugeben.

Das Schwert des „King of the Night“ hat ICM passend in klarem Plastik dargestellt.Schön, dass ICM hier nicht am falschen Ende gespart hat und das Schwert zu den Teilen in grauem Plastik gepackt hat.

Als zusätzliches Goodie liegt noch ein Kunstdruck der Boxart bei – Nette Idee !

Die Bauanleitung erstreckt sich über ein DINA4 Blatt, das auf beiden Seiten bedruckt ist. Aufgrund der wenigen Teile sollte der reine Zusammenbau recht zügig möglich sein.

Fazit:

ICM hat hier definitiv ein feines Näschen bei der Vorbildauswahl bewiesen. Sowohl der Name als auch die Boxart werden Käufer anlocken und die werden über den Inhalt der Schachtel nichts zu meckern haben. Die Figur eignet sich natürlich auch als Geschenk für Fans von Game of Thrones, die man vielleicht an den Modellbau heranführe möchte, oder als Geschenk für einen Modellbauer den man mal von seinen Panzern und Flugzeugen loseisen möchte (ab dem Komma war der letzte Satz an alle Ehefrauen und Freundinnen von Modellbauern gerichtet). Gleichwohl hoffen wir sowohl für die Modellbaugemeinschaft als auch für ICM, dass dieser Bausatz nicht zum Betätigungsfeld für Rechtsanwälte für Markenrecht wird. Falls der Bausatz auf ihrer Einkaufsliste steht ist ein zügiger Kauf unter Umständen empfehlenswert. Ob noch weitere Figuren ähnlicher Thematik folgen werden ist im Moment noch nicht klar. Aber natürlich würden wir uns über einen verunstalteten Gnom, oder einen Hünen mit halb verbranntem Gesicht oder einen kahlköpfigen Eunuchen freuen … und dann gäbe es da ja noch die freundliche Blondine mit 3 Drachen …

Und vergessen Sie nicht … Der Winter naht …

Für Game of Thrones Fans ein definitives Must Have !

Erhältlich im Online Shop von Modellbau König