L-39 Albatros – der meistgebaute Trainer des Ostens

In der Buchreihe „FliegerRevue kompakt“ erschien unlängst ein kleines Buch zur L-39 Albatros, auf das ich bei der Suche nach geeigneter Literatur zum Bau meiner Albatros-Trainer (HobbyBoss, Special Hobby und Eduard) gestoßen bin und das ich unseren Lesern unbedingt zur Anschaffung vorstellen möchte …

Zunächst einmal die „rohen“ Fakten:

Auf 192 Seiten im DIN A5 Format, unterstützt von mehr als 180 Illustrationen und einigen Seitenrissen, werden die Entwicklungs- und Einsatzgeschichte der L-39 Albatros ebenso behandelt wie ihr Einsatz bei den Luftstreitkräften der DDR:Die Entwicklungshintergründe der L-39 als Standardtrainer des ehemaligen „Ostblocks“ sind ungemein informativ und in einer wirklich sehr angenehmen Sprache ebenso dargestellt wie der Einsatz des Albatros auch außerhalb der „Warschauer Pakt“-Staaten.

Libyen, Afghanistan sowie die Nachfolgestaaten der Sowjetunion als Betreiber diverser Versionen der L-39 und deren Nachfolgemuster kommen dabei ebensowenig zu kurz wie etwa der Einsatz der syrischen Albatros im aktuellen Bürgerkrieg:

Da Eduard bei seiner 1:72er Albatros auch Markierungen der US Air Force anbietet, war ich natürlich gespannt, was im Buch über diese doch eher exotische Verwendung steht:

Ich muss sagen: Höchst informativ!
Aber hier mögen unsere Leser am Besten selbst in´s Buch schauen – wir wollen ja nicht alles verraten!
Nur soviel: Es kam zwar zu keinem wirklich lukrativen Abschluss, aber die L-39 standen auch in den Vereinigten Staaten durchaus „ihren Mann“ …

Technische Details wie etwa Aufbau und Funktionsweise des Triebwerkes werden in Wort und Bild ausführlich erläutert:

Was (zumindest für mich!) das Buch jedoch über den reinen Informationsgehalt so ungemein lesenswert macht, sind die Erlebnisse des Autors als Pilot der L-39, die in atmosphärischer Dichte geschildert werden:

Das ist nicht einfach nur eine technische Informationsquelle für uns Modellbauer, sondern ebenfalls einfach nur ein sehr angenehm zu lesendes Stück Technikliteratur, bei der auf keiner einzigen Seite Langeweile aufkommt – versprochen!

Über den Autor:
Dr. Rainer Göpfert trat nach seiner Lehre als Metallflugzeugbauer 1960 in die NVA ein. Nach der Ausbildung zum Jagdflieger war er 30 Jahre als Flug- und Hochschullehrer in der Ausbildung von Militärfliegern tätig und flog mehrere Jahre auf der L-39. Während seiner Dienstzeit absolvierte er die Militärakademie der Luftstreitkräfte der Sowjetunion. Er ist Autor zahlreicher Artikel in der Fliegerrevue. (Quelle: Verlagsinfo)

Fazit: Bei einem Preis von knapp 20 Euro ist dieses Buch die perfekte Lektüre für alle Luftfahrtinteressierten und vor allem auch für uns Modellbauer. Insbesondere für solche wie mich, die in der Luftfahrt nach 1945 nicht wirklich „zu Hause“ sind und für ein Modellprojekt die geeignete Grundlagenliteratur suchen. Und wenn dann, wie im vorliegenden Buch, auch noch jede Menge Detailphotos zu finden sind, ist es der ideale „Wegbegleiter“ beim Bau der Albatros von Eduard, Special Hobby oder Trumpeter!

Mein Dank geht an den Autor, Dr. Rainer Göpfert, für einige vergnügliche und informative Lesestunden – ich habe das Buch wirklich verschlungen und sehr, sehr viel dabei gelernt!
Meinen Dank auch an den Verlag für die Möglichkeit, das Buch überhaupt lesen zu können – ein derart umfangreiches Verlagsprogramm zum Thema Luftfahrt (zumal in deutscher Sprache!) ist mir schon lange nicht mehr untergekommen und ich werde sicherlich noch weitere Bücher hier vorstellen.

Erhältlichdirekt im online-shop des Verlages.

Dr. Michael Brodhaecker, Lingen