Leitpfähle – 8 Stück 1:35 Dio-Factory – Nr. 1003

Die Anzahl von Bausätzen die sich mit Fahrzeugen der Bundeswehr beschäftigen nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu. Schön, dass uns Dio-Factory auch passendes Zubehör für Dioramen liefert, um Leopard & Co. auch in „BRD“-Szene setzen zu können.

Fangen wir zunächst mit dem Vorbild an. Die Leitpfähle bzw. Leitpfosten wie wir sie heute kennen werden in der StVO im §43 als „Zeichen 620“ beschrieben und wurden ab März 1957 auf (west)-deutschen Straßen aufgestellt. Die Leitpfosten lösten somit den sogenannten „Leitpflock“ aus Holz ab, der über eine weiß Spitze und einen darunter befindlichen schwarzen Ring verfügte, unter dem der Pflock naturfarben war.
Aufgestellt werden die Leitpfosten in der Regel alle 50 Meter (1,42 Meter in 1:35) und 50 cm entfernt vom Fahrbahnrand (1,42 cm in 1:35). Die Pfosten verfügen auf einer Seite über einen Reflektor in Form eines senkrechten Strichs, und auf der anderen Seite über 2 Reflektoren in Form von Kreisen. Die Pfosten werden so aufgestellt, dass der senkrechte Reflektor in Fahrrichtung am rechten Fahrbandrand steht, und am linken Fahrbahnrand die beiden runden Reflektoren.

Inhalt

Enthalten ist ein Resinblock, der die 8 Pfähle trägt.

Die Anguss zeigt sich recht fein, und die Pfähle sollten sich mit einem scharfen Skalpell oder einer Resinsäge recht einfach lösen lassen. Leider sind die Pfähle ganz leicht verzogen, was sich aber mit etwas Schleifpapier richten lassen sollte. Die Grenzen zwischen der weißen Grundfarbe und dem schwarzen Band sind mit leichten Einkerbungen markiert, was die Bemalung vereinfacht.

Die Anleitung ist recht einfach gehalten, reicht aber vollkommen aus

Fazit:

Sicherlich ein schöner Blickfang bzw. Auflockerungselement um eine Vignette mit einem Bundeswehrfahrzeug, einem zivilen Fahrzeug oder auch einem modernen US Fahrzeug zu verfeinern.

Empfehlenswert !

Erhältlich im Online Shop von Modellbau König