Literatur zur PZL P.23 Karas

Passend zu meinen beiden Bausatzvorstellungen der PZL P.23 Karas von IBG und Heller möchte ich unseren Lesern einige Literaturtips mit auf den Weg geben, die einem Modellbauer den Bau beider Kits doch sehr erleichtern können …


Die Entwicklung der PZL P.23 Karas wird auf gerade einmal 50 Seiten in polnischer Sprache abgehandelt.
Was das Heft jedoch gerade für uns Modellbauer interessant macht, sind die 88 hervorragend reproduzierten Photographien, die vielen Farbprofiles und vor allen Dingen die Mehrseitenrisse im Maßstab 1:72!

Auch Weiterentwicklungen der Karas wie etwa die PZL P.42 werden mit einigen Photos und vor allem Rissen in 1:72 behandelt:Für mein nächstes Projekt eine wahre Fundgrube …

Hier noch einmal zwei Seiten mit den erwähnten Risszeichnungen:

 

 

 


Ein kleines, aber wirklich feines Heft, dessen Anschaffung sich allemal lohnt – selbst wenn man die polnische Sprache nicht wirklich versteht – Bilder, Pläne und Farbprofile alleine sind das Geld wert!
Versprochen!

Auch das schon etwas ältere Heft aus der Reihe Monografie Lotnicze ist sein Geld (sofern man es noch antiquarisch bekommen kann!) wert:


Auf 65 sehr umfangreich illustrierten Seiten wird nicht nur die Entstehungs- und Einsatzgeschichte der Karas behandelt …

… sondern auch ihr Einsatz bei anderen als der polnischen Luftwaffe:

Insbesondere die vielen Bilder vom Einsatz während des September 1939 sind für uns Modellbauer ene wahre Fundgrube an Inspirationen:Hinzu kommen noch allerhand technische Informationen sowie eine Unmenge an Detailaufnahmen der Karas:

Die vielen über das Heft verteilten farbigen Seitenansichten werden sicher den einen oder anderen Modellbauer zum Bau mehrerer PZL P.23 ermuntern:

Und wer es gerne etwas genauer wünscht, wird bei den Dreiseiten-ansichten im Maßstab 1:72 bestens bedient:

Ein rundum gelungenes Heft und eine perfekte Grundlage zum Bau der IBG-Bausätze (oder auch der älteren Heller-Kits).

Dr. Michael Brodhaecker, Lingen