Mitsubishi G4M2E „Betty“ mit Ohka Modell 11 im Maßstab 1:72 von Hasegawa CP8

Als Abschluß unserer Mini-Serie über die japanische Kamikaze-Raketenbombe „Ohka“ soll nun noch der kleine Bausatz von Hasegawa, wie er im Kombibausatz mit dem „Betty“-Trägerflugzeug zu finden ist, kurz vorgestellt werden …

Ein einziger und recht kleiner Gussrahmen beherbergt alle Teile für die Gleitbombe nebst einem kleinen Trägergestell:

Die beiden Rumpfhälften sind in Anbetracht der Tatsache, dass die Ohka gewissermaßen „nur“ eine Zugabe ist, ganz ordentlich:

Gleiches kann für die Tragfläche (einteilig) und die dreiteilige Seitenruderanlage gelten:Die wenigen Kleinteile sind ordentlich gegossen – nur das Instrumentenbrett will mir nicht so recht gefallen. Aber angesichts dessen, was nach dem Zusammenbau noch davon zu sehen sein wird, kann auch das so durchgehen:

Die einteilige Kanzel hat randscharfe Strukturen und ist ausreichend transparent:

Die Bauanleitung, deren Großteil natürlich für die „Betty“ reserviert ist …… kann sich mit mit einigen wenigen Zeichnungen für die „Ohka“ begnügen:Der recht große Bogen mit den Nassschiebebildern – rechts oben in der Ecke die wenigen Markierungen für die Ohka:

Fazit: Eine ordentliche Replik der Ohka, die vor allem durch die Kombination mit dem „Betty“-Trägerflugzeug zu überzeugen weiß.

Erhältlich ist das Betty/Ohka-Gespann im online-shop von Modellbau König.

Dr. Michael Brodhaecker, Lingen