Russian MBT T-90 MS im Maßstab 1:35 von Zvezda 3675

Passend zu seinen Besprechungen der modernen russischen Panzerbesatzung in Paradeausführung und der modernen russischen Panzerbesatzung im Schutzanzug Cowboy hat Dmitrij Kail nun den russischen Kampfpanzer T-90 MS von Zvezda etwas genauer unter die Lupe genommen …
Hallo zusammen. Heute haben wir die aktuelle Neuheit von Zvezda, den russischen Kampfpanzer T-90MS vorliegen.
Doch bevor ich mit dem Bausatz loslege, zuvor einige Bemerkungen zum Vorbild:
Der T-90MS ist die letzte aktuelle Modernisierung des T-90A: Der T-90M „Proriv“ für die russische Armee und der T-90MS für den Export.
Insbesondere wurde der Schutz des Panzers sowie seine Kampffähigkeit verbessert:
Das moderne ERA-System „Relikt“ wurde verbaut (wobei auch die Seitenschürzen auf der ganzen Länge diese reaktive Panzerung aufweisen) und moderne optische und Laser Messgeräte integriert. Oben auf dem Turm steht ein ferngesteuertes Flak-Geschütz und das Heck der Wanne ist mit einer Gitterpanzerung geschützt. Im Turm wird nun als Hauptbewaffnung die neue Kanone 2A46M-5 mit modernem Ladesystem mitgeführt.

Wie mittlerweile für Zvezda typisch geworden, findet sich unter der schönen glänzenden Box mit einer ansprechenden Illustration ein stabiler Karton …… der die Teile optimal vor Beschädigungen schützt und noch dazu recht professionell aussieht:Auf der Rückseite findet der Modellbauer Informationen zum Vorbild in Russisch und Englisch, Angaben zu Größe und Teileanzahl sowie Bilder eines fertig gebauten und wunderschön lackierten Modells:Sehr ansprechend und äußerst informativ!

Die Schachtel ist mit 13 Spritzlingen, dem Decalbogen, zwei Gittern, Nähgarn für die Abschleppkette, Markierungschema und Bauanleitung ziemlich prall gefüllt. Insgesamt hat der Bausatz 459 Teile. Die Plastikteile sind sehr sauber gegossen, haben keine Fischhäute, alle kleinen und feinen Details sehen recht überzeugend aus. Die Spritzlinge sind aus grauem Plastik gegossen und die Auswerfmarken befinden sich da, wo sie später nicht zu sehen sind – mit kleinen Ausnahmen! Aber davon später.

Das Markierungschema hat nur eine Bemalungsvariante und bietet zwei Farbsysteme – Zvezda und Tamiya:Der kleine Decalbogen von Begemot hat neben zwei Garde- und zwei taktischen Abzeichen nur die Ziffern zu bieten, aus welchen der Modellbauer selbst die jeweilige Fahrzeugnummer machen soll:
Die Abziehbilder haben eine minimale Trägerfolie, sehen aber recht dünn aus und sollten keine Probleme machen.

Die Bauanleitung ist auf DIN A4 Seiten in Schwarz-Weis gedruckt. Die erste Seite hat, wie immer bei Zvezda, eine zweisprachige (Russisch und Englisch) Einführung und Warnhinweise:
Danach werden auf zwei Seiten der Spritzlinge vorgestellt:

Recht praktisch, wenn man schauen möcte, ob der bausatz komplett ist!
Und dann folgt, in 47 Bauschritten, die komplette Montageanleitung:

Die Anleitung ist deutlich und eindeutig in der Teilezuordnung, leicht lesbar und verfügt über detaillierte Bemalungshinweise – sehr gut!

Und nun zum Plastik!
Der erste Spritzling „A“ hat die diversen Wannenteile, die Seitenschürzen, den Selbstgrabe-Mechanismus, die dynamische Panzerung für die vordere Panzerplatte und Segment-Ketten:
Die Detaillierung sieht hier sehr akkurat und umfangreich aus. Diverse Schraubenköpfe, Schweißnähte und Leitungen sind sehr gut wiedergegeben:

Wir können hier die neue Kette sehen, die ein völlig anderes Muster aufweisen:
Die Außenseite sieht sehr gut aus:
Allerdings hat die Innenseite Auswerfermarken, die wir nacharbeiten müssen:

Der zweite Spritzling „B“ hat die Wannenseiten, die Kettenabdeckungen, Sprittanks, Kisten für Werkzeug und weitere Teile für den Motorraum:
Hier noch einmal einige der sehr schönen Details – die beiden Seitenteile mit hervorragend angegossenen Laufwerkdetails:

Die Kettenabdeckungen …… mit gut wiedergegebenen Details wie hier etwa das vordere Scharnier:Und diese Qualität setzt sich durch den ganzen bausatz fort:

Spritzling „C“ beherbergt die Elemente für den Turm:
Hier sehen wir die zweiteilige Kanone:
Dies erfordert zwar Nacharbeit, sieht aber sehr detailliert und fein aus:

Der modernisierte Turm hat auch sehr feine Details, wie Verkabelung, Luke, Griffösen oder Schweißnähte:

Auch die weiteren Details dieses Spritzlings gefallen:

Der letzte große Spritzling D hat jede Menge kleine Teile:
Hier kann man Teile für den Turm finden, oder auch für die Wanne, Leitungen, Befestigungen.

Man sieht hier auch die Gitterpanzerung.
Die sehen zwar dick aus, allerdings bei z.B. Tiger Models das Bauteil sieht genau so dick aus:
Ich würde sogar sagen, dass die Scharniere bei Zvezda filigraner aussehen.

Spritzling E ist 6 Mal vorhanden und hat je zwei Laufräder, einige Segmentketten, Fahrwerk-Elemente und Nebelwerfer:

Hier noch einige Details:

Der Spritzling F ist zwei Mal in der Schachtel:
Hier sehen wir das Antriebsrad, Laufräder, Zusatztanks, je ein Kettensegement sowie einige weitere Teile:

Der letzte Spritzling G beherbergt die Klarsichtteile:
Die sind absolut durchsichtig …
… und filigran gegossen:
Und am Ende kommt die „Visitenkarte“ von Zvezda – zwei Nylongtitter und Nähgarn:
Und die sehen, man möge es mir verzeihen, schrecklich aus:

Ich frage mich: Wie kann man bei so einem soliden Bausatz den Eindruck mit solchen Teilen verhunzen? Sehr schade, aber hier ist man gezwungen, zum Zubehör des „Aftermarket“ zu greifen!
Schade, dass man sich bei Zvezda die Arbeit hier so leicht gemacht hat!

Fazit

Der neue T-90MS von Zvezda im Maßstab 1:35 ist ein sehr solider, detaillierter und filigraner Bausatz. Eine kleine Kritik gibt es für die ungünstog platzierten Auswerfermarken an den Ketten, aber leider eine große Kritik wegen der Nylongitter und für das Nähgarn.
Dennoch empfehelenswert:
Ein Anfänger sollte mit diesem Bausatz keine Probleme haben und als Einsteigermodel ist dieser Kit perfekt: Er passt sehr gut, ist recht gut detailliert, hat nicht allzuviele Teile und die Segmentketten machen die Montage sehr einfach!
Und ich denke, sogar erfahrene Modellbauer werden damit ihren Spaß haben – allerdings jedoch noch auf das warten, was die Zubehörindustrie für diesen Bausatz so auf den Markt bringen wird.
Und bei einem Preis unter 30 Euro für einen modernen Bausatz in 1:35 kann man wohl nichts falsch machen!
Sehr Empfehlenswert.

Erhältlich ist der T-90 im online-shop von Modellbau König.

Dmitrij Kail, Kamp-Lintfort