Sd.Kfz. 231 Schwerer Panzerspähwagen 8-Rad in 1:72 von Dragon 7483

Obwohl ich bei Militärmodellen meist in 1/35 unterwegs bin, macht es doch immer wieder Spaß, auch mal über den Maßstabs-Tellerrand zu schauen. So habe ich mir kürzlich für ein Gruppenbau-Projekt das Sd.Kfz. 231 von Dragon zugelegt, das wir uns heute etwas näher angucken.

Vorbild

Die 8-Rad-Version des Radpanzers mit der Bezeichnung Sd.Kfz.231 wurde von 1939 bis 1943 in über 600 Exemplaren gebaut. Er bewährte sich vor allem in den ersten Kriegsjahren und besaß eine sehr gute Geländegängigkeit.

Modell

Der Bausatz enthält 3 Gußrahmen sowie die Wannen- und Turmteile im typischen grauen Dragon-Kunststoff. Insgesamt knapp über 90 Teile warten auf die Montage.

Die Teile sind recht sauber gespritzt, aber fast überall muß ein bißchen Grat entfernt werden. So zum Beispiel am Turm:

Die Detailierung ist wirklich sehr schön, die Details sind stimmig und gut konturiert.

Teile wie diese Stangen erfordern etwas Ausmerksamkeit beim Versäubern.

Auch die eigentlich nicht sichtbaren Teile des Fahrwerks sind top gestaltet:

Die Räder können sich ebenfalls sehen lassen:

Die seitlichen Schutzbleche sind einteilig gefertigt, was die Montage sehr vereinfacht:

Die Auspuff-Abdeckungen deuten die Gitterstruktur recht gut an:

Die Packungsrückseite zeigt die Bemalung und die beiden möglichen Varianten. Ich habe mich dennoch für panzergrau entschieden, was ja bei dem Muster auch passt. Es liegt auch ein kleiner, aber qualitativ guter Decalbogen bei, den ich leider nicht fotografiert habe. Asche auf mein Haupt.

Die Anleitung ist Dragon-typisch zwar sehr übersichtlich, schweigt sich aber zum Beispiel beharrlich über die Versionsunterschiede aus, das muß man anhand der Farbtafeln selbst herausfinden.

Da ich den Bau schon abgeschlossen habe, kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen, daß die Passgenauigkeit sehr gut ist. Spachtel ist nur in homöopathischen Mengen nötig, und ich habe lediglich die Peilstangen durch Eigenbauen aus 0,3mm Stahldraht und 0,5mm Messingrohr ersetzt, weil die Plastikteile doch sehr plump wirken.

Auch die Unterseite kann sich wahrlich von den Details her sehen lassen.

Hier noch ein Anhaltspunkt für die Größe.

Fazit:

Ein sehr schöner Bausatz, der zwar ein wenig Arbeit beim Entgraten mit sich bringt, aber das durch feine Details und sehr gute Passung wieder wettmacht.

Der Preis ist ok, und ich finde den kleinen Radpanzer auf jeden Fall

Sehr empfehlenswert!

Erhältlich im online-shop von Modellbau König.


 

KlausH