U.S. NAVY E-2C Hawkeye 2000 – Kinetic 1/48

Kennt ihr das, wenn ihr euch plötzlich in ein Muster verguckt und dann unbedingt einen Bausatz davon haben wollt? Genau so erging es mir mit der Hawkeye. Lange Jahre hatte ich die nie wirklich auf dem Schirm, und irgendwann machte es dann „Klick!“ und ich mußte den Kinetic-Kit haben, und zwar genau die 2000er Version mit den schicken Propellern. Dann gucken wir mal, ob sich der Kauf gelohnt hat.

Vorbild

Die E2 ist in ihrer Ursprungsversion ein Kind der 60er und war schon im Vietnam-Krieg im Einsatz. Die Variante E-2C wurde 1973 in Dienst gestellt und ist seitdem an praktisch allen NAVY-Operationen beteiligt.

Die Bausatzmaschine ist eine E-2C 2000, also eine modernisierte E-2C, von der zwischen 2001 und 2009 insgesamt 21 Stück für die U.S. NAVY gebaut wurden.

Modell

Gleich vorweg:

Das Modell ist groß.

Mit über 50 cm Spannweite wohl mit mein größtes 1/48er. Originellerweise ist der Karton wiederum verblüffend klein, und es fällt gleich auf, daß er nicht richtig schließt.

Die Ursache ist schnell gefunden: Ich habe noch NIE einen so vollen Bausatzkarton gesehen. Nimmt man den Deckel ab, ragen die Spritzlinge ein paar Zentimeter über die Kante. Was immer sich Kinetic dabei gedacht hat, eine Karton-Nummer größer wäre wahrlich kein Luxus gewesen. Egal, die Teile sind komplett unbeschädigt bei mir gelandet und das zählt.

Die ca. 190 Teile verteilen sich auf 14 Gußäste, einer davon enthält die Klarsichtteile.

Gucken wir mal genauer hin.

Die ersten Leitwerksteile sowie die Tragflächen-Mittelstücke:

Die Oberflächen sind gut strukturiert. Nicht übertrieben fein, aber ganz sicher auch nicht zu grob:

Der nächste Rahmen, der zweimal enthalten ist:

Die Motorabdeckung, wirklich schön und ohne Sinkstellen umgesetzt:

Das Teil ist klein, siehe die Angüsse, aber toll detailliert:

Grat ist wenn überhaupt nur minimalst vorhanden:

Die Triebwerksgondeln und Fahrwerke:

Hier ist ein bißchen Grat zu finden, aber das ist nichts, was einem viel Arbeit macht. Und auch hier: Keine Sinkstellen!

Die Konsole ist ebenfalls gut gemacht.

Die Triebwerksgondeln; das Bild spricht für sich:

Radarträger und Kleinteile:

Das Innenleben kann sich sehen lassen:

Und hier seht ihr die einzige Sinkstelle, die ich gefunden habe:

Die komplexe Form der Radar-Träger ist top wiedergegeben:

Das markante Leitwerk der Hawkeye:

Die Rumpfhälften; vom ersten Eindruck her passen sie super zusammen, und die Berichte im Web bestätigen die generell gute Passgenauigkeit des Kits.

Die Tragflächen lassen sich angeklappt darstellen, und die Verbindungsstücke sind einfach toll gemacht:

Die 8-Blatt-Propeller haben es mir an dieser Version irgendwie angetan, und deren Form ist aus meiner Sicht sehr gut getroffen. Auch dieser Gußast ist zweimal im Karton.

Tragflächen, die zwote und weitere Leitwerksteile:

Tragflächen, die dritte. Die Rufer und Klappen lassen sich teilweise sehr schön angewinkelt darstellen:

Das wohl auffälligste Teil der E-2C: Der Radardom. Auch in 1/48 hat der noch beeindruckende Ausmaße:

Die Klarsichtteile sind jetzt nicht unbedingt hauchdünn, aber sehr schön gemacht und ohne Kratzer und EInschlüsse:

Der riesige Decalbogen. Vom Walkway ganz rechts fehlt noch ein kleines Stück, weil der nicht ganz auf meinen Scanner passte…

Die Decals stammen von Cartograf, sind also blitzsauber in Top-Qualität gedruckt. Darstellbar ist eine Maschine der VAW-120 (Carrier Airborne Early Warning Squadron 120) der U.S. NAVY.

Die Anleitung ist schlicht, aber klar und übersichtlich. Eher etwas old school im Vergleich mit manchen anderen aktuellen Kits, aber darum keinesfalls schlechter. Farbangaben beziehen sich auf das Gunze-Sortiment:

Hier das komplette Anleitungsheft zum Durchblättern:

Ein Extra genau dieser Edition ist dieses DIN A5 – große Heft mit vielen Texten (in Englisch) und Detailfotos, eine wunderschöne und sehr nützliche Beigabe. Find ich echt klasse!

Fazit:

Wenn man den Berichten im Web glauben darf, ist die Passgenauigkeit des Kits sehr gut. Das bestätigt den durchweg erstklassigen Eindruck, den der Kit bei mir hinterläßt. Schöne Details, tolle Decals, das zusätzliche Info-Büchlein und der gemessen an der Größe sehr faire Preis lassen nur einen Schluß zu:

Absolut empfehlenswert!

Das ist einer der Bausätze, auf den ich mich so richtig freue!


 

Gekauft habe ich den Bausatz bei Modellbau König.

KlausH